Rumgestanden

Renate Schubert hatte es eilig an diesem Morgen.
Objektiv gesehen bestand dafür überhaupt kein Grund; sie war zeitig aufgestanden, hatte sich gewaschen und angezogen, ihre Tabletten eingenommen und Insulin gespritzt; wie jeden Morgen.
Aber heute war ihr Geburtstag; ihr siebzigster um genau zu sein. Ihre Kinder hatten sie eingeladen um bei ihnen zu feiern. Bärbel, ihre Schwiegertochter, würde ihren unglaublichen Rollbraten machen; mit Rotkohl und Klößen, die sie nach einem alten Familienrezept selbst machte; überhaupt kamen bei Bärbel niemals Fertigprodukte auf den Tisch.
Renate war aufgeregt, wie ein kleines Kind, das auf das Christkind wartet. Irgendwie war es ihr unangenehm, dass sich die Kinder soviel Stress aufluden, um für sie eine Geburtstagsfeier zu organisieren; dabei hatten sie in der Vorweihnachtszeit doch wahrlich genug zu tun. Vor lauter innerer Unruhe hatte sie selbst den Kaffee stehen lassen; an Frühstück war heute nicht zu denken.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Rumgestanden

  1. Pingback: Am Samstag war ich mal wieder unterwegs – Leben retten… | Andreas Edelhoff – Autor

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s